Hohenpeißenberg HPB

47°48' N  /  11°01' E

Höhe 934 m über NN

Turmhöhe: 149 m

Die Messung von CO2 und CH4 erfolgt am Messturm Hohenpeißenberg auf drei Höhen (50m, 93m, 131m) mit einem zeitlichen Wechsel von 5 Minuten pro Messhöhe, so dass innerhalb einer Stunde drei vollständige Sätze von vertikalen Profilinformationen und zusätzlich Qualitätsüberprüfungen vorliegen.


Vorläufige aktuelle Konzentrationen der Klimagase CO2 und CH4 an der ICOS Messstation 'Hohenpeißenberg'. Um 07:00 und 19:00 Uhr UTC werden täglich für die Qualitätssicherung Prüfgase gemessen, zweimal monatlich zusätzlich für mehrere Stunden drei unterschiedliche Referenzgase. (© DWD)

Zur Bestimmung der Konzentrationen von CO2 und CH4 werden Picarro G2301 Analysegeräte genutzt, die mit dem Verfahren der Cavity Ring-Down Spectroscopy (CRDS) arbeiten.

Das Analysesystem für N2O und CO nutzt Instrumente der Marke Los Gatos (LGR-30-EP). Weiterhin werden die beiden Parameter Radon und 14C erfasst (14C Analyse durch Radiokohlenstofflabor Heidelberg http://www.icos-infrastruktur.de/icos-d/komponenten/labore/radiokohlenstofflabor-heidelberg/).

Radon liefert Informationen über die vertikale Durchmischung der Atmosphäre und trägt hiermit zur Verbesserung der inversen Modellierung bei. Aus dem Auftreten des Isotops 14C im CO2 kann auf die Herkunft des CO2 geschlossen werden. Das Isotop 14C ist daher ein Indikator für den Anteil fossiler Brennstoffe im CO2.

Für die Erfassung der meteorologischen Parameter auf den 3 Höhen werden folgende Messinstrumente genutzt:

  • Lufttemperatur und –feuchte Vaisala HMP155
  • Windrichtung und –geschwindigkeit Thies Ultraschall 2-D Anemometer
  • Niederschlag Eigenbrodt RS85 Luftdruck Vaisala PTB330
  • Globalstrahlung Kipp & Zonen CMP11

Diese Daten werden kontinuierlich mit einer zeitlichen Auflösung von 1 Minute bereitgestellt.
Daten können über das ICOS Carbon Portal heruntergeladen werden: https://www.icos-cp.eu/

Messturm am Standort Hohenpeißenberg
Messturm am Standort Hohenpeißenberg (© DWD)