Greenhouse gases don’t see borders. That is why Europe is setting up the „Integrated Carbon Observation System“ (ICOS). ICOS intends to establish a network of continuous, high-quality and standardized greenhouse gas measurements over Europe, thereby creating a European overall picture.

ICOS ist eine europäische Forschungsinfrastruktur und soll damit Europas Spitzenstellung in der Klimaforschung langfristig absichern. Dies geschieht durch ein gut abgestimmtes Netzwerk nationaler Beiträge, die durch zentrale Einrichtungen auf der europäischen Ebene verbunden werden. Diese Website stellt die deutsche ICOS Forschungsinfrastruktur und die von Deutschland getragenen zentralen Einrichtungen vor.

Deutsche Forscherinnen und Forscher sind an allen drei Beobachtungsnetzwerken von ICOS beteiligt: sie messen im Atmosphärenprogramm die Treibhausgaskonzentrationen in der Luft; im Ökosystemprogramm untersuchen sie Quellen und Senken von Treibhausgasen in Wäldern, Grünländern, Äckern und Mooren und im Ozeanprogramm untersuchen sie die Austausch von Spurengasen zwischen der Atmosphäre und dem Ozean.