Prof. Dr. phil. Christian Bernhofer

ICOS-D-Ökosystem Cluster Tharandt

Kontakt:
Telefon: 0351 4633 1340  
E-Mail: christian.bernhofer@  tu-dresden.  de

Adresse:
TU Dresden, Pienner Str. 23, 01737 Tharandt

Wissenschaftliche Schwerpunkte

  • Regionales Klima und Klimawandel: Analyse und Projektion der Klimaänderungen im regionalen und lokalen Maßstab, Geländeklima, Stadtklima
  • Wasser- und Kohlenstoffhaushalt: Messung und Modellierung von Wasser- und Kohlenstoffflüssen (Standorts- bis Landschaftsebene), Weiterentwicklung von Messverfahren und Analysemethoden, Monitoring von Flüssen
  • Landnutzung und Rückkopplungen zum Klima: Wechselwirkung zwischen Landoberfläche und Klima, Kopplungsmaße und Grenzschichtmodellierung


Berufserfahrung/Abschlüsse

  • 1973 – 1980, Student (Meteorologie und Botanik), Universität Wien
  • 1977 – 1980, Doktoratsstudium am Institut für Meteorologie und Geophysik, Universität Wien
  • 1980, Doktorat in Philosophie mit einer Arbeit zum Wiener Stadtklima
  • 1980 – 1982, Angestellter, Österreichischer Wetterdienst, Wien
  • 1982 – 1993, Universitätsassistent, Institut für Meteorologie und Physik, Universität für Bodenkultur Wien
  • 1983, Fulbright Stipendiat (Ft. Collins, Colo., USA)
  • 1990-1996, Lektor an der Universität Wien
  • 1993, Habilitation und venia legendi für Angewandte Meteorologie
  • 1993, Professor und Leiter der Meteorologie, Institut für Hydrologie und Meteorologie, TU Dresden
  • seit 2003, Sprecher des Kompetenzzentrums Wasser, TU Dresden
  • 1997 – 2009, Studiendekan der Fachrichtung Wasserwesen, TU Dresden
  • seit 2009, Prodekan der Fakultät Umweltwissenschaften, TU Dresden
  • seit 2010, Direktor des Instituts für Hydrologie und Meteorologie, TU Dresden


Funktionen

  • Mitglied des Editorial Board von Theoretical and Applied Climatology und Agricultural and Forest Meteorology
  • Sprecher des Dresdner Kompetenzzentrums Wasser
  • Prodekan der Fakultät Umweltwissenschaften, TU Dresden
  • Institutsdirektor


Auszeichnungen

  • Anton-Kurir-Preis der Universität für Bodenkultur Wien, 1992
  • Norbert Gerbier-Mumm International Award 2012 (WMO)